Aktuelles

 

NEUIGKEITEN


Zurück zur Übersicht

11.11.2018

MieterInnen ohne Mieterbeiräte in den sogenannten Streubeständen

Streubestand - Der Weg in die Gewobag-Familie 

Der Gewobag gehören im westlichen Teil Berlins große Bestände, wie z. B. der Mehringplatz, Haselhorst uvm.
Dort gilt bereits die demokratische Mitsprache und Organisation, mittels der ansässigen Mieterbeiräte.
Es sind derzeit 17 Mieterbeiräte in den Wohnungsbeständen der Gewobag über demokratische Wahlen installiert worden, in enger Zusammenarbeit mit dem Mieterrat der Gewobag. Dies gilt nicht für Wohnhäuser und deren MieterInnen, die sich nicht als Siedlungen der Gewobag bezeichnen dürfen, sich im Einzelbesitz der Gewobag befinden. Sie sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt und werden in der Verwaltungssprache als „Streubestand“ bezeichnet.
Bis heute gibt es dort allerdings keine Mieterbeiräte. 
Dank des persönlichen Engagements des Mieterrates, beginnen jetzt Gespräche zwischen Gewobag MB, Mieterrat und einem Vertreter eines Streubestandes, um zu schauen, welche Möglichkeiten der Unterstützung die Gewobag hat. 
Zitat: „Wir sind dem Mieterrat sehr dankbar, uns den Weg in die Familie der Gewobag zu erleichtern. Wir wünschen uns für die Zukunft eine gleichberechtigte, erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Mieterrat der Gewobag und den MieterInnen des Streubestandes.“ 
Autor: Heike Strehlau, Mieterrat der Gewobag



Zurück zur Übersicht